Falsche Polizistin kassierte von Opfer Geld

Zwei falsche Polizisten haben am 7.Juni 2017 in Lenzing bei einer "Personenkontrolle" 70 Euro eingehoben.
Um 14 Uhr ging ein 20-Jähriger aus Lenzing zu Fuß am Gehsteig der Attersee Straße. Auf Höhe eines Gasthauses bog ein grüner Skoda Octavia, Limousine, direkt hinter ihm ein. Eine Frau stieg aus dem Auto aus und schrie dem Opfer, welches sich schon einige Meter von dem Auto entfernt hatte mit den Worten "Entschuldigung, Entschuldigung" nach. Das Opfer begab sich daraufhin zu diesem Fahrzeug, woraufhin sich die Dame als Kriminalpolizei Lenzing vorstellte.
Zugleich hat sie eine silberne Dienstmarke mit der Aufschrift Kriminalpolizei und einem Adler vorgezeigt.
Der Lenker des Fahrzeuges, ein Mann befand sich ebenfalls in der Nähe des Fahrzeuges, sprach das Opfer jedoch nicht an.
Die Frau forderte den 20-Jährigen auf, sich auszuweisen. Da sich dieser jedoch nicht ausweisen konnte, gab die Täterin an, dass seit 1. Jännner 2017 ein neues Gesetz in Kraft getreten sei und demnach jeder Österreicher verpflichtet sei, einen Ausweis bei sich zu führen. Dies würde nun 70 Euro kosten oder 100 Euro, wenn eine Rechnung übermittelt werden muss.
Da der 20-Jährige kein Bargeld bei sich hatte, fuhr er mit dem Pkw der beiden Personen zum nächsten Bankomat. Dort behob er das Geld und übergab den Tätern das Geld. Er erhielt keinen Beleg und das Fahrzeug fuhr in unbekannte Richtung davon.

Als der 20-Jährige seiner Mutter von diese "Amtshandlung" erzählt hatte, wurde ihm erst bewusst, dass diese Vorgehensweise offensichtlich nicht korrekt war.
Die durchgeführten Recherchen auf der Polizeiinspektion ergaben, dass ein Einschreiten von Polizeibeamten der ho sowie der umliegenden Dienststellen zum Tatzeitpunkt ausgeschlossen werden konnte.

Täterbeschreibung:
1.Mann, zirka 40 Jahre, dunkle, teilweise aber auch graue Haare, zirka 185 cm groß, trug eine schwarze Lederjacke, korpulent

2.Frau, zirka 30-35 Jahre, brünette schulterlange Haare, zirka 165 cm groß, sommerlich gekleidet, sprach mit österreichischem Dialekt


Hinweise zu den Tätern bitte an die Polizeiinspektion Lenzing unter
der TelNr 059133 – 4166 oder jede andere Polizeidienststelle.

QUELLE: LPD OÖ