Beim Abschießen von Feuerwerkskörpern der Kategorie 4 auf einem Grundstück im Ortsgebiet von Friesach, Bezirk St. Veit/Glan, wurde am 01.01., kurz nach 00:00 Uhr, ein 48-jähriger Mann schwer verletzt.

Die Feuerwerkskörper der Kategorie 4 wurden zum Abschuss in einem Rohr im Boden versenkt und die Zünddrähte mit einer Fernsteuerung gezündet.

Als der Mann eine neue Ladung anbringen wollte, detonierte aus unbekannter Ursache plötzlich eine Rakete, wobei das Opfer schwere Gesichtsverletzungen erlitt.

Der Mann, der keinen Pyrotechnikausweis besitzt, wurde von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Quelle©BMI/Polizei