Am 17.1.2017 um 10:38 Uhr kam es in 3945 Hoheneich zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Ein 86 jähriger Pensionist überholte mit seinem Pkw auf der LB41 trotz Überholverbotes mehrere Fahrzeuge und kollidierte im Zuge dieses Manövers mit einem entgegenkommenden Pkw.

Dessen 52 jähriger Insasse musste von der FF Gmünd mittels Bergeschere geborgen werden. Durch den Unfall wurde er unbestimmten Grades verletzt und musste vom Notarzt erstversorgt und in weiterer Folge vom Notarzthubschrauber Christophorus 2 in das Landesklinikum Horn geflogen werden.

Der 86 jährige Unfalllenker überlebte den Frontalzusammenstoß nicht und verstarb noch an der Unfallstelle.

An den Fahrzeugen entstand Totalschaden und es waren seitens der freiwilligen Feuerwehren 11 Fahrzeuge und 40 Feuerwehrmänner im Einsatz.

Weiters war für ca. 2 Stunden die Unfallstelle für den Fahrzeugverkehr gesperrt und musste durch das Ortsgebiet von Hoheneich umgeleitet werden.

Quelle©BMI/Polizei