Zu zwei Festnahmen kam es nach einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Asylwerbern in einer Unterkunft in Enns.

Am 3. Jänner 2017 gegen 23:30 Uhr wurde die Polizei zu einer Asylunterkunft in Enns beordert. In dieser soll es zunächst zu einer verbalen Diskussion zwischen einem somalischen Asylwerber und zwei iranischen Asylwerbern gekommen sein.

Später dürften auch noch die Fäuste geflogen sein.

Bei der Sachverhaltsaufnahme zeigte sich jedenfalls ein 19-jähriger Iraner, offensichtlich alkoholisiert, gegenüber den Beamten sehr aggressiv.

Als er dann auch noch einen Tisch umschmiss und sich von den Beamten nicht beruhigen ließ, wurde er festgenommen.

Daraufhin wurde auch ein 26-jähriger iranischer Staatsbürger, ebenfalls sichtlich alkoholisiert, zusehends aggressiver. Er beleidigte die Polizisten, zerrte an der Dienstkleidung und warf Schuhe in die Richtung der Beamten.

Trotz mehrmaliger Aufforderung sich zu beruhigen, stellte der Iraner sein aggressives Verhalten nicht ein. So wurde auch er festgenommen.

Durchgeführte Alkovortests ergaben beim 19-Jährigen einen Wert von 2,30 Promille, beim 26-Jährigen 1,84 Promille.

Nach Rücksprache mit der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land wurden die beiden Asylwerber in den Morgenstunden des 4. Jänner 2017 wieder freigelassen.

Gegen den 19-Jährigen wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Quelle©BMI/Polizei