Zwei Brüder gerieten am 24. Dezember 2016 in ihrer Asylunterkunft in Munderfing aus bisher unbekannten Gründen in Streit.

Der 25-jährige Afghane verletzte seinen 17-jährigen Bruder gegen 19:50 Uhr dabei an der rechten Hüfte und bedrohte ihn mit dem Umbringen.

Nachdem eine Polizeistreife den Sachverhalt erhoben hatte, schlug der 25-Jährige um 20:29 Uhr erneut seinen Bruder und fügte ihm Verletzungen an der Lippe zu.

Daraufhin nahmen ihn die Polizisten fest. Nach der Befragung ordnete die Staatsanwaltschaft Anzeige auf freiem Fuß an.

Der 25-Jährige wird wegen Verdacht der Körperverletzung und gefährlicher Drohung angezeigt.

Gegen ihn wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Quelle©BMI/Polizei