Am 02.01.2017 unternahmen drei Männer (33, 38 und 42 Jahre alt) gemeinsam von der Lindauerhütte aus eine Wanderung auf die Geißspitze.

Nach Erreichen des Gipfels wollten sie zunächst dem Grat nach über die Kreuzspitze in Richtung Öfapaß weitergehen, kehrten jedoch wieder um, als das weglose Gelände zunehmend schwieriger wurde.

Dabei rutschte der als erster gehende 38-jährige Mann gegen 13.45 h auf dem gefrorenen Grasboden aus und rutschte bzw. stürzte in der Folge ca. 300 m weit ab. Dabei zog er sich tödliche Kopfverletzungen zu.

Quelle©BMI/Polizei