Polizisten wurden am 27. Jänner 2017 um 22.30 Uhr zu einem Streit bzw. Raufhandel in die Gottschalkgasse gerufen.

Beim Eintreffen der Beamten entledigte sich ein offensichtlich stark alkoholisierter seiner Jacke, nahm eine Kampfposition ein und versuchte die Polizisten und mehrere anwesende Personen zu attackieren.

Im Zuge der Festnahme schlug der 33-jährige Beschuldigte mit dem Ellbogen nach hinten aus und traf einen Beamten im Gesicht.

Auch im Arrestbereich konnte der Mann nicht beruhigt werden und musste in einer Sicherheitszelle untergebracht werden.

Laut Zeugen ist es im Zuge einer Feier zu Streitigkeiten gekommen.

Der 33-Jährige befindet sich in Haft.

Ein Polizist erlitt Verletzungen im Gesicht, konnte seinen Dienst aber weiterversehen. 

Quelle©BMI/Polizei